Weitere praktische Haushaltsgeräte

Der Markt ist voll mit Möbeln und Geräten, um die Wohnung oder das Haus so perfekt wie möglich einrichten zu können. Fast überall findet man große Möbelketten oder auch einfach kleinere Boutiquen, in denen sich Einrichtungsgegenstände, primär für die Inneneinrichtung, kaufen lassen.

Sehr populär und von den Medien, Wissenschaft, großen Konzernen usw. gefördert werden mittlerweile die sogenannten Smart-Home Geräte. Dazu gehören unter anderem Smartmeter oder moderne Wanzen wie Alexa von Amazon. Diese stellen natürlich in vielen Fällen einen Vorteil dar, was Effektivität und Vereinfachung alltäglicher Vorgänge angeht. Allerdings sollte sich bei diesen Geräten die Frage gestellt werden, ob man sie erstens wirklich braucht und zweitens ob diese modernen Systeme, die dahinter stehen, nicht exzessiv missbraucht werden. Zudem senden die intelligenten Stromzähler Smartmeter eine erhebliche Strahlungsgefahr dar, die heutzutage ohnehin schon massiv von Funkmasten etc ausgeht.


Zudem ist mittlerweile schon durch mehrere Leaks bekannt, dass Geheimdienste einen totalen Zugriff auf Alexa & Co. haben und im Zuge dessen auch Handys abhören. Wie gerade schon gesagt sind dies im wahrsten Sinne des Wortes moderne Wanzen, die man sich damit ins Haus holt. Nur weil etwas gerade als modern und fortschrittlich angepriesen wird, muss es nicht automatisch positiv für den Verbraucher sein.

Mit diesem Wissen wird einem erst recht der Wert von praktischen Küchenhilfsmitteln bewusst, die trotz nicht vorhandenem Internetzugang eine große Hilfe im Haushalt darstellen. Dazu zählen zum Beispiel Waffeleisen oder Handmixer, die in absehbarer Zukunft wahrscheinlich weiterhin stets gefragt sein werden. Handmixer bieten ein unglaublich breites Anwendungsfeld, mit ihnen lassen sich zum Beispiel Sahne schlagen, Teig kneten oder Zutaten pürieren oder zerkleinern. Damit wird die Arbeit in der Küche erheblich erleichtert und effizienter gemacht. Sehr praktisch sind dabei die verschiedenen Aufsätze, die sich auf die Handmixer aufstecken lassen. Damit wird die Arbeit in der Küche noch variabler gemacht.
Entsprechend passende Geräte finden Sie auf der Handmixer Testseite handmixer-ratgeber.de

Tolle Haushaltsgeräte für Ihr Haus

Wie jeder schon einmal mitbekommen hat, gibt es in praktisch jeder Stadt und jedem Ort Geschäfte mit Einrichtungsgegenständen für das Haus oder die Wohnung. Ganz zu schweigen natürlich von großen Einkaufszentren oder Outlet Stores, wo große Möbelgeschäfte wie Ikea oder Höffner oft anzutreffen sind. Dort findet man alles mögliche von Betten über Lampen, Schränke oder Schreibtische. In diesem Artikel soll es jedoch primär um richtige Haushaltsgeräte gehen, die vor allem in der Küche eine große Anwendung finden können.


In den letzten Jahren sind besonders Haushaltsgeräte sehr populär geworden, die mehrere Funktionen in sich vereinen. Mit als erstes wären hierbei sogenannte Küchenmaschinen zu nennen, falls Sie schon einmal von diesen gehört haben. Große Marken wie Medion, Bosch oder Kitchenaid sind an der Produktion dieser beteiligt und versuchen diese so benutzerfreundlich wie möglich zu konzipieren.
In der Regel kann man mit diesen unter anderem natürlich kochen, rühren, pürieren, mixen oder schlagen. Man merkt also schon, dass sie wahrlich eine richtige Allzweckwaffe sind und letztlich wahrscheinlich sogar günstiger, als wenn Geräte für die einzelnen Anwendungen einzeln gekauft werden.


Es gibt aber natürlich noch zahlreiche weitere praktische Haushaltsgeräte, die kleiner sind und nicht so ein breites Anwendungsspektrum besitzen und sich dennoch als äußerst vorteilhaft erweisen können in Ihrem Haus.

Dazu zählen zum Beispiel sogenannte Crêpes Maker. Ich muss ebenfalls zugeben, dass ich diese Geräte bis vor verhältnismäßig kurzer Zeit auch noch nicht kannte, mittlerweile aber ein großer Fan davon bin. Wie der Name schon impliziert, lassen sich die köstlichen Teigwaren aus Frankreich damit einfach und schnell herstellen und genießen. Bevor man also mehrmals im Monat an irgendeinen Crêpe Stand auf dem Weihnachtsmarkt oder irgendwo im Einkaufshaus geht, kann eine einmalige Investition gewagt werden, die sich langfristig auf jeden Fall lohnt. Es kann ohnehin dazu gesagt werden, dass die meisten Crêpes Maker nicht so teuer sind. So kann auf jeden Fall einiges an Geld gespart werden. Sie finden übrigens allerhand Crepes Maker im Test auf der Seite crepesmaker.org!

unnötige Versicherungen

Die falsche Versicherung

Es gibt eine Versicherung für jedes potenzielle Risiko, aber oft sind die Verbraucher unterversichert und ärgern sich bei Versicherern, die im Falle eines Unfalls weniger bezahlen als erwartet. Manchmal liegt das daran, dass viele Menschen einfach schlecht versichert sind.

Bevor Sie eine Versicherung abschließen, bedenken Sie: Es sollte immer ein gesundes Gleichgewicht zwischen Lebensversicherung und Sachversicherung bestehen. Darüber hinaus ist vor Vertragsabschluss die Wahrscheinlichkeit des Eintretens eines bestimmten Risikos und die Höhe des dadurch verursachten Schadens zu berücksichtigen. Deshalb ist es besser, eine Hausratversicherung mit Brandschutz abzuschließen als eine teure Handyversicherung.

Wichtige und unnötige Versicherungen

Diese vier Versicherungsarten sind absolut notwendig und in einigen Fällen sogar gesetzlich vorgeschrieben: die gesetzliche Krankenversicherung, die Privathaftpflichtversicherung, die Kfz-Versicherung und die Invaliditätsversicherung. Folgende Versicherungen werden dringend empfohlen: Hausratversicherung, Unfallversicherung, temporäre Lebensversicherung und Pflegezusatzversicherung.

Eine Reisegepäck- oder Handyversicherung ist nicht erforderlich, z.B. weil sie bei Beschädigung oder Verlust durch die Hausratversicherung gedeckt ist. Viele Eltern von Kleinkindern schließen eine Unfallversicherung für Fahrgäste ab, wenn sie gelegentlich andere Kinder aus dem Kindergarten oder der Fußballmannschaft mit dem Auto mitnehmen. Wird ein Fahrgast jedoch bei einem Unfall verletzt, haftet die Haftpflichtversicherung.

Banken und Sparkassen bieten den Kreditnehmern gerne eine Restschuldversicherung an, um beispielsweise zu verhindern, dass die Schulden im Todesfall den Familienangehörigen überlassen werden. Viele Menschen wissen nicht, dass sie bereits durch eine temporäre Lebensversicherung abgedeckt sind.

weiteres

Die Tagesversicherung deckt nur Selbständige, die einen Beschäftigungsverlust versichern müssen, um keinen wirtschaftlichen Schaden zu erleiden. Mieter einer Mietwohnung müssen nicht durch den Vermieter versichert sein, da die Verwaltungsgebühren bereits im Verhältnis zum Vermieter bezahlt werden.

Eine Zusatzversicherung ist ebenfalls völlig überflüssig, da sie nur Schäden durch Überschwemmungen, Lawinen oder Erdrutsche abdeckt. Nur diejenigen, die in Bergregionen oder gefährdeten Gebieten leben, sollten überlegen, wie viel Versicherung für sie erforderlich ist.

Die Rürup-Rente (auch Basisrente genannt) kann nur von Personen mit einem hohen Einkommensteuersatz bezogen werden, denn je höher die Rürup-Rente, desto rentabler ist sie. Die Rürup-Rente ist für Arbeitnehmer im Allgemeinen weniger geeignet, da alle sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmer zunächst ihre Rentenversicherungsbeiträge, einschließlich der Arbeitgeberbeiträge, auf den Gesamtbetrag des Selbstbehalts angerechnet werden müssen. Generell gibt es wenig Spielraum für weitere steuerbegünstigte Beiträge zur Rürup-Rente.

Immobilien als Kapitalanlage

Der Begriff „Immobilien“ kommt aus dem Lateinischen: „Im Mobilis“, wörtlich übersetzt, bedeutet „nicht bewegbare Sache“. Da sich der Wert von Gebäuden seit jeher verändert hat, gelten Immobilien und zugehörige Grundstücke als eine der ältesten Investitionsformen: Erstens wachsen die landwirtschaftlichen Flächen, auf denen Gebäude errichtet werden enorm an Wert. Wohngebäude in Ballungsräumen werden immer wertvoller, wenn diese wirtschaftlich erfolgreich sind. Aber es gibt auch die andere Seite der Medaille. Anfang der 90er Jahre investierten viele Investoren in Büro- und Wohngebäude in den neuen Bundesländern, verloren aber statt der erwarteten Gewinne oft viel Geld, da sich die Entwicklungen in Ostdeutschland nicht wie erwartet entwickelten. Diese erwiesen sich später als Fehlinvestition.

Wer in ein Haus investiert, das er selbst nutzen möchte, wie eine Eigentumswohnung oder ein Einfamilienhaus, hat viele Vorteile gegenüber der Vermietung:

„Die Trennung von der Miete, aber auch Fragen des Kündigungsschutzes, wie etwa die möglichen Ansprüche des Vermieters auf Eigennutzung und die Gewissheit, dass er in seiner eigenen Wohnung wohnt, werden durch das aktuelle Geschäftsklima offensichtlich stark stimuliert, so dass die Kosten einfach unter Kontrolle gehalten werden können.

So der Immobilienexperte Paul Heis von der Sparkasse Bodensee. „Ein weiterer Vorteil ist, dass der Zinssatz für Baukredite derzeit sehr günstig ist.“

„Natürlich sehen wir einen Aufwärtstrend in der allgemeinen Pflege: Was wird mit dem Euro geschehen? Viele Menschen, die vor fünf Jahren noch nicht daran gedacht haben in Immobilien mit stabilen Werten zu investieren, wie sie sagen, konkretes Gold, und im Falle einer negativen Entwicklung des Euro, haben hier eine andere Art von Einkommen. Ein Mietvertrag kann bei Bedarf an inflationäre Veränderungen angepasst werden und ist neben einer reinen Investition eine weitere Möglichkeit, ein konstantes Einkommen zu erzielen.
Insbesondere die Langfristigkeit der derzeit von den Banken abgeschlossenen Kreditverträge zur Immobilienfinanzierung. Immobilien-Experte Paul Heis:

„Derzeit ist der Großteil der Finanzierung auf zehn Jahre festgelegt. Wenn natürlich nach einigen Jahren aus irgendeinem Grund der Wunsch besteht, die Immobilie jetzt zu verkaufen, dann handelt es sich um eine langfristige Zinsverbindlichkeit, die natürlich mit Kosten verbunden ist, denn in diesem Fall macht die Bank einen Verlust, der vom Immobilieninvestor ausgeglichen werden muss. Das ist oft ein Problem.

Zudem darf die Immobilie nicht innerhalb eines Tages in Form eines Aktienpakets verkauft werden. Benötigt der Anleger schnell Liquidität, kann er Probleme haben, wenn das Kapital in Immobilien investiert wird: Denn es dauert in der Regel Wochen oder Monate, bis eine solche Anlage verkauft wird.

„Wie hoch war der Wert der Immobilie in den letzten Monaten und Jahren?

Insgesamt ist der Wert der Immobilien seit Beginn der Eurokrise deutlich gestiegen. Experten gehen davon aus, dass der Wert der genutzten Anlagen um 20% steigen wird. Die Grundstückspreise für Neubauten sind weiter gestiegen. Allerdings haben Immobilienexperten eine geografische Lücke in Deutschland. Grundsätzlich steigen die Immobilienwerte im Süden stärker als im Norden und Westen als im Osten. Auch in besonders attraktiven Regionen gibt es deutlich steigende Spitzen. Beispiele sind München, Frankfurt und Hamburg, aber auch der Starnberger See und der Bodensee.

Wenn Sie einmal eine gute Immobilie gefunden haben, werden Sie es mit Sicherheit kaum erwarten können, diese entsprechend auch zu „bewirtschaften“. Es gibt mittlerweile praktisch überall richtig gute Einrichtungstipps, was die Inneneinrichtung angeht. Diese findet man zum Beispiel in allen möglichen Magazinen, im Fernsehen und natürlich auch im Internet. Dort sollten Sie auf jeden Fall fündig werden, davon sind wir überzeugt.

Allgemeines zu Versicherungen

Haftpflicht

Die Haftpflichtversicherung ist eine Notwendigkeit für alle und eine der wichtigsten finanziellen Entscheidungen im Leben. Die Preisunterschiede sind enorm. Die Verbraucher können über 100 Euro sparen aber jedoch auf das Kleingedruckte achten.

Der Bund der Verischerungen empfiehlt die Aufnahme von mindestens 100 000 Euro in die Vermögensschadenversicherung. Dasselbe gilt für einen Öltank in einem Ein- oder Zweifamilienhaus, in dem Sie wohnen. Auch Schäden durch häusliche Abwässer sollten einbezogen werden.

Wohnt der Verbraucher in einer Mietwohnung, deckt die Versicherung auch Mietschäden bis zu einem Mindestbetrag von EUR 500.000. Darüber hinaus sollte ein unbegrenzter Aufenthalt in Europa vorgesehen werden, zumindest für einen begrenzten Zeitraum außerhalb Europas.

Hausrat

Die Hausratversicherung muss Möbel, Kleidung, Schmuck, Geld und Haushaltsgeräte abdecken. Auch hier sind die Preisunterschiede bis zu 130 Euro enorm. Sie hängt jedoch von den individuellen Bedürfnissen des Verbrauchers ab.

Wenn Sie Angst vor Überschwemmungen und anderen Naturkatastrophen haben, müssen Sie auch einen Vertrag für Naturkatastrophen unterzeichnen. Andererseits gilt die Glasversicherung in der Regel nur für Verbraucher, deren Wohnraum über sehr große Fenster oder einen Wintergarten verfügt.

Dasselbe gilt für eine Schutzbrief für die Wohnung. Es kann im Falle eines Ausfalls bei der Entsorgung der Küche oder des Stroms nützlich sein. Der Versicherer schickt dann einen Handwerker. Wenn in diesen Fällen jedoch Hilfe eingeholt werden könnte – was wahrscheinlich bei vielen Menschen der Fall ist -, müsste diese zusätzliche Dienstleistung aufgegeben werden.

Laut Versicherungsverband ist es wichtig, dass Überspannungsschäden von bis zu 5.000 Euro ersetzt werden. Schäden durch Wasser oder andere wärmeleitende Flüssigkeiten aus Klimaanlagen, Wärmepumpen und solarthermischen Anlagen sollten ebenfalls abgedeckt werden.

Auch der Bund der Versicherten empfiehlt einen Selbstbehalt. Schließlich kann die Hausratversicherung im Schadensfall von beiden Seiten gekündigt werden.

Wenn der Versicherer diesen Schritt macht, kann es für den Verbraucher sehr schwierig sein, einen neuen Anbieter zu finden. Um zu verhindern, dass Sie Ihren Schutz vor kleineren Schäden gefährden, kann ein Selbstbehalt sinnvoll sein.

Steuern sparen mit Immoblilien

Kapitalanlage durch Immobilien

Das Sparen bei der Grundsteuer ist bei Renditeliegenschaften sehr attraktiv. In diesem Bereich gibt es viele Möglichkeiten, von denen Sie Ihre Immobilie steuerlich absetzen können. Dies kann beim Kauf eines Grundstücks, eines Gebäudes auf eigene Initiative oder von einem Projektentwickler oder beim Kauf eines neuen Gebäudes oder einer gebrauchten Immobilie geschehen. Bei einem Mietobjekt können viele Aufwendungen als steuerlich absetzbare Kosten eingestuft werden.

Zunächst natürlich der Kaufpreis und die Baukosten, aber auch die Fernzahlung für Geräteteile, die notwendigen Reparaturen im Altbau und die Vorbereitung des Gartens. Dazu gehören auch die Anschaffungsnebenkosten und sogar die Verpflegung der Handwerker während dem Richtfest. Besonders interessant sind die Werbekosten. In einigen Fällen akzeptiert das Finanzamt unter dieser Rubrik auch, dass Hypothekarzinsen steuerlich abzugsfähig sind. Wer den Kauf einer Immobilie auf diese Weise abziehen will, muss jedoch sicherstellen, dass Immobilienfinanzierer und Steuerberater ihr Handeln koordinieren.

Steuern sparen durch Eigenheim

Bei Eigentumswohnungen haben Sie möglicherweise Anspruch auf eine staatlich geförderte Altersrente. Das sogenannte Eigenheimrentengesetz, besser bekannt als Wohn-Riester, sieht neben einem monatlichen Finanzbeitrag einen Steuerabzug von bis zu 2.100 Euro an Sonderausgaben vor. Das geförderte Altersguthaben kann für den Kauf oder den Bau von Gebäuden verwendet werden, sofern es für persönliche Zwecke verwendet wird. In diesem Fall sind auch die für die Rückzahlung des Darlehens gezahlten Beträge abzugsfähig.

Auch wenn Reparaturen notwendig sind, können so genannte Home Care Services steuerlich genutzt werden. 20% der sauberen Arbeitskosten, ohne Material, werden bis zu einem Höchstbetrag von 1.200 € pro Jahr von der Einkommensteuer abgezogen.
Neben dem Mietobjekt kann auch eine Ferienwohnung als Steuerersparnis in Betracht gezogen werden. Auch hier hat der Gesetzgeber eine Reihe von versteckten Möglichkeiten der Vermögenssteuerersparnis. Daher ist die Beratung durch einen kompetenten Steuerberater praktisch notwendig. In Zukunft sollte man jedoch was Immobilien angeht auf jeden Fall wachsam sein, da die Preise durch die Geld- und Zinspolitik der EZB womöglich rapide fallen könnten.